header
 
Mittwoch, den 20.11.2019
Effiziente und umfangreiche Produktion von flexiblen Verpackungspapieren

Ende Oktober 2019 wurde die neue Produktionslinie für einseitig glatte Spezialpapiere der Papierfabrik August Koehler SE in Betrieb genommen. Mit einem Volumen von 300 Millionen Euro handelt es sich um die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte von Koehler. In einer Projektzeit von nur rund zweieinhalb Jahren wurde die Produktionslinie 8 am Standort Kehl des Unternehmens installiert und besteht aus BlueLine Stoffaufbereitung, Wet End Prozess, XcelLine Papiermaschine, Offline-Streichmaschine und VariPlus Rollenschneidmaschine. Zudem setzt der Papierhersteller auf die Wartungslösung OnCare.Asset und das Zustandsüberwachungssystem OnCare.Health von Voith. Die neue Produktionslinie ist eine der leistungsfähigsten Spezialpapiermaschinen der Welt, bei der Koehler und Voith ihr umfangreiches technologisches Wissen in idealer Weise kombiniert haben.

Effiziente und umfangreiche Produktion von flexiblen Verpackungspapieren
Ausgelegt für rund 100.000 Tonnen pro Jahr, produziert die Produktionslinie 8 ein umfangreiches Portfolio an Standardpapieren und Papieren mit funktionalen Oberflächen für flexible Verpackungen. Die 150 Meter lange Papiermaschine hat eine Siebbreite von 5.000 Millimetern und eine Konstruktionsgeschwindigkeit von 1.500 Metern pro Minute. Ihr Herzstück ist ein Yankee-Zylinder mit einem Durchmesser von mehr als 7.300 Millimetern, der weltweit größte seiner Art. Er gibt dem Papier eine einzigartige Glätte, die für die Weiterverarbeitung von großer Bedeutung ist. Als Presswalze am Yankee-Zylinder dient die innovative Nipcorect Fullflex-Walze, die über die gesamte Breite eine ideale Linienkraftverteilung ermöglicht.

Die mehrlagige Beschichtung zur Differenzierung der Premiumqualitäten erfolgt mit der Offline-Streichmaschine SM 8, die mit dem DynaLayer über den neuesten Curtain Coater von Voith verfügt und eine kontaktlose, schonende Trocknung bei gleichzeitig hohem thermischem Wirkungsgrad dank MCB-Lufttrocknern nutzt. Die finale Glättung der Spezialpapiere erfolgt mittels eines innovativen Kalander-Konzepts.
„Das gewählte Papiermaschinenkonzept kombiniert neueste Voith Technologie im Bereich Stoffauflauf, Former und Pressenpartie. So lassen sich beste Querprofile und eine exzellente Faserorientierung bei optimaler Entwässerungskapazität sowie eine hohe Effizienz gewährleisten“, sagt Thorsten Heidt, Senior Sales Manager bei Voith Paper.

Digitale Transformation mit Wartungslösungen 4.0 und Zustandsüberwachung
Mit OnCare.Asset sind unmittelbar ab Inbetriebnahme alle relevanten Informationen für die Maschinenwartung in einem zentralen System verfügbar. Zur weiteren Optimierung der Instandhaltungsaktivitäten nutzt Koehler das Zustandsüberwachungssystem OnCare.Health. OnCare.Health verarbeitet Echtzeitdaten aus verschiedenen Prozessparametern und generiert automatisch eine Meldung im Anlagenmanagementsystem, sobald einer der Werte die definierte Alarmgrenze überschreitet. Mit dieser Technologie wird der Kunde langfristig von einer deutlichen Reduzierung ungeplanter Stillstandszeiten und Wartungskosten profitieren.

Weitere Informationen:
www.voith.com

zurück


© verpackungsmarkt.net0.002288818359375
Letzte Aktualisierung am 05.12.2019
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login